Aktuell: Cholesterinsenker und Q10

Bei Cholesterinsenkung auf Q 10-Zufuhr achten! Der folgende Artikel liegt mir ganz besonders am Herzen, da es wirklich lebensverlängernd sein kann, Q-10 einzunehmen und die allerwenigsten Patienten informiert sind, was es mit diesem Coenzym auf sich hat. Ein hoher Cholesterinspiegel ist laut führender Kardiologen-Verbände der größte Risikofaktor für Herz-Kreislauferkrankungen, Deutschlands Todesursache Nummer 1.

Zur Senkung des erhöhten Cholesterins werden am häufigsten Statine verordnet (Zocor®, Sortis®, Simvahexal® uvm.).Statine hemmen die körpereigene Produktion von Cholesterin wirkungsvoll. Leider beeinflussen sie auch die Synthese des lebenswichtigen Coenzyms Q-10 negativ, denn dieses wird über den gleichen Stoffwechselweg hergestellt.

Die Konzentration des Q-10 im Körper wird unter Statin Einnahme laut kontrollierten klinischen Studien um 25-75% gesenkt, zusätzlich zur altersbedingten Q-10 Spiegel Senkung, die mit ca. 40 Jahren beginnt. Bereits bei einem Q-10 Mangel von 25% kann die Leistungsfähigkeit des gesamten Organismus beeinträchtigt sein, es ist lebensnotwendig für die Zellatmung und den Energietransport in den Mitochondrien, den "Kraftwerken" unserer Zellen. Besonders gefährdet sind die Herzmuskelzellen, hier kann schon ein geringes Defizit von 5-10% an Coenzym Q-10 zu einer Störung der Herzfunktion führen.

Neben seiner Funktion als Energielieferant erfüllt Q-10 bei Menschen mit hohem Cholesterinspiegel eine weitere wichtige Aufgabe: Es schützt das LDL-Cholesterin vor einem Angriff aggressiver Sauerstoffteilchen, der "Oxidation". Erst oxidiertes LDL ist maßgeblich für die Verkalkung und damit für den Verschluss von Blutgefäßen verantwortlich. So wird das Cholesterin durch Statine zwar gesenkt, bei Q-10 Mangel jedoch vermehrt oxidiert und damit gefährlich für die Adern. Q-10 ist ein sehr gutes Antioxidans, das die Zellen gegen freie Radikale schützt und damit das gesamte Immunsystem stärkt. In dieser Funktion hilft das Coenzym auch beim Entgiften und bei der Regeneration der Leber.

Bei Lebererkrankungen ist der körpereigene Q-10 Spiegel jedoch um bis zu 50% reduziert, daher wird auch Leberkranken die täglich Einnahme von Q-10 dringend ans Herz gelegt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Mangel an Q-10 besonders für Patienten mit geschwächtem Herz-Kreislaufsystem ein doppeltes Risiko bedeutet. Um Herz und Adern erfolgreich zu schützen, raten Mediziner deshalb, zusammen mit der täglichen Statin Tablette 30 mg Q-10 einzunehmen. Diese Vorbeugung ist einfach und sicher,- die gängigsten Q-10 Produkte sind rezeptfrei und preisgünstig in der Apotheke erhältlich.

Apothekerin Ann Katrin Hölkeskamp,
Bären Apotheke, Sprockhövel

 

 

 
 
lade Daten ...